Stadtentwicklung in einer Weltstadt: Der London Plan

Mehr als 8,5 Millionen Einwohner, 32 Stadtbezirke, eine Fläche von über 1.500 Quadratkilometern: Diese Kennzahlen beschreiben London, die bevölkerungsreichste Stadt der Europäischen Union. Unter planerischen Gesichtspunkten stellt eine solche Stadt Planungsbehörden natürlich vor besondere Herausforderungen – das übergreifende Instrument dafür ist der „London Plan“, dessen Planungshorizont nicht weniger als bis zum Jahr 2036 reicht.

In den Bereichen Verkehr, wirtschaftliche und gesellschaftliche Entwicklung sowie Umwelt legt er Leitlinien fest. Der London Plan wird vom Londoner Bürgermeister erstellt.

The London Plan: Leitlinien definieren

Der London Plan definiert strategische Leitlinien der Stadtentwicklung – die Bauleitplanung vor Ort wird von Stadtteilen, den Boroughs, durchgeführt, die die Inhalte des London Plan berücksichtigen müssen. Der London Plan wird in öffentlichen Anhörungen – sogenannten „Examinations in Public (EiP)“ – konsultiert.

Die Planungsinformationen und Weiterentwicklungen bzw. Änderungen – darunter der London Plan als solcher, Informationen zur wirtschaftlichen Entwicklung, zur Gesundheitsversorgung und Umweltsituation und weiteren – sind als PDF-Dokumente verfügbar.

Zu den Aufgaben des Bürgermeisters zählt auch, die Übereinstimmung lokaler Planungsvorhaben mit dem London Plan zu überprüfen.

Kommunale Bauleitplanung in den Stadtbezirken

Während der London Plan die Leitlinien der Stadtentwicklung definiert, wird die kommunale Bauleitplanung von den Stadtbezirken durchgeführt: In den „Local Development Frameworks“ (LDF) stellt der jeweilige Stadtbezirk die dafür nötigen Dokumente und Informationen zur Verfügung. Sie beziehen sich etwa auf die Wohnraumsituation, die Größe der Flächen für Büros und Einkaufszentren, die Versorgung mit Freizeiteinrichtungen und weitere Themen.
Die LDFs enthalten zudem Informationen darüber, wie die Öffentlichkeit und Stakeholder wie Behörden und Organisationen in die Planungen einbezogen werden bzw. sich äußern können.

Informationen ausgewählter Londoner Stadtbezirke zeigen, wie die Bezirke die Online-Beteiligung und Informierung ihrer Bürgerinnen und Bürger ermöglichen. Neben der klassischen E-Mail stehen dafür z.B. lokale Online-Plattformen zur Verfügung („Have your say“ Barking und Dagenham, Beteiligungsportal Greenwich).

Der London Plan als „Klammer“ der Stadtentwicklung in London ist ein sehr weitreichendes Planungsinstrument für eine der großen Weltstädte. Und welchem
ehrgeizigen Ziel der London Plan letztlich dient, macht ein Statement von Londons Bürgermeister Boris Johnson deutlich: “I want London to be the best big city on earth.”

Quellen und Links zum Weiterlesen:

The London Plan

Mayor of London: The London Plan – The Spatial Development Strategy for London (PDF)

Dietrich Fürst, Jens Scheller: Großbritannien – Region Greater London (Aus: Dirk Vallée, Hrsg.:
Strategische Regionalplanung; Forschungs- und Sitzungsberichte der Akademie für Raumforschung und Landesplanung 237, 2012)

Wikipedia: London Plan

Bisher keine Kommentare.

Bisher hat niemand einen Kommentar verfasst.

Leave a comment