Online-Beteiligung zum Entwurf des Landschaftsrahmenplans in Schleswig-Holstein

Online-Beteiligung zum Entwurf des Landschaftsrahmenplans in Schleswig-Holstein

Vom 1. Oktober 2018 bis zum 28. Februar 2019 findet die Beteiligung zu den Entwürfen aller drei Planungsräume des Landschaftsrahmenplans Schleswig-Holstein statt. In dieser Zeit haben Bürgerinnen und Bürger und Träger öffentlicher Belange (TöB) die Möglichkeit, Stellungnahmen zu den Erfordernissen und Maßnahmen im Bereich Naturschutz und Landschaftspflege einzureichen.

Zusätzlich zu der öffentlichen Auslegung in den jeweiligen Verwaltungen, können alle Unterlagen unter www.bolapla-sh.de online eingesehen und Stellungnahmen digital abgegeben werden. Jeder Landschaftsrahmenplan umfasst zwei Bände (Hauptteil und Erläuterungen) und besteht aus einem Text- und einen Kartenteil. Diese Planungsdokumente finden sich auf der jeweiligen Web-Seite des Verfahrens sowie bei BOB-SH. Mit Hilfe der dort eingestellten interaktiven Karte können die Beteiligten geografische Bezüge herstellen, die bereitgestellten Dokumente ermöglichen die absatzgenaue Einreichung von Stellungnahmen.

Nach Abschluss der Beteiligungsphase werden die vorgebrachten Hinweise und Anregungen geprüft und können Anpassungen der Landschaftsrahmenpläne zur Folge haben. Die geänderten Pläne werden voraussichtlich Ende 2019 veröffentlicht.

Was ist Landschaftsrahmenplanung und welche Rechtswirkung hat sie?

In der Landschaftsrahmenplanung werden die übergeordneten (regionalen) Erfordernisse und Maßnahmen des Naturschutzes und der Landschaftspflege in Schleswig-Holstein dargestellt. Landschaftsrahmenpläne stellen für den Natur- und Artenschutz eine wichtige planerische Grundlage dar. Zwar haben sie keine unmittelbare verbindliche Rechtswirkung gegenüber Privatpersonen, sie sind jedoch bei Planungen seitens der Behörden und Stellen zu berücksichtigen. Dadurch schaffen sie eine wichtige Grundlage zur Berücksichtigung ökologischer Zusammenhänge bei Entscheidungen über Standort, Art und Intensität von Raumnutzungen.

Die Landschaftsrahmenpläne wurden im Zuge der Novellierung des Landesnaturschutzgesetzes im Jahr 2016 wieder eingeführt und befinden sich derzeit in der Fortschreibung.

Mehr erfahren:

Zur Online-Beteiligung in der Landesplanung

Weitere Informationen des Landes Schleswig-Holstein zur Landschaftsrahmenplanung

 

Titelfoto von Markus Spiske über Unsplash

Bisher keine Kommentare.

Bisher hat niemand einen Kommentar verfasst.

Leave a comment